Grundsätzlich bieten wir aktuell die Zahlungsvarianten Rechnung, Vorkasse und bei vielen Artikeln auch Nachnahme an.

[Seit Ende Januar 2019 bieten wir testweise auch die Möglichkeit sich über sein Amazon-Konto anzumelden und zu zahlen. Das beinhaltet die dort von Ihnen hinterlegten Zahlarten, wie möglicherweise Lastschriftverfahren oder Kreditkartenzahlung. Mehr dazu ganz unten.]

Leider sind wir inzwischen auch dazu übergegangen Erstgeschäfte per Vorkasse oder wenn möglich auch per Nachnahme zu liefern. Mitte der 2000er Jahre war es noch einfacher Sendungen gegen Zahlungsausfall zu versichern. Das ist in den vergangenen 10 Jahren immer schwieriger geworden und bei den gleichzeitig gesunkenen Gewinnspannen ist es für uns doppelt wichtig, dass wir weder auf offenen Forderungen sitzen bleiben, noch Geld und Zeit in das Mahnwesen stecken.

Viele Artikel (u.a. alle Artikel von GGG) können per Nachnahme geliefert werden, auch wenn inzwischen immer weniger Speditionen diese Dienstleistung im gewerblichen Verkehr anbieten. Wir versuchen es auf den jeweiligen Produktseiten immer gleich anzugeben, wenn ein Artikel nicht per Nachnahme geliefert werden kann, damit Sie das nicht erst beim Bestellabschluss sehen. Durch die Umstellung des Shopsystems Anfang 2019 kann es vereinzelt Artikel geben, bei denen dieser Hinweis noch fehlt. Wir sitzen aber täglich daran Artikel zu aktualisieren.

Paypal hatten wir 2007 bis 2010 mal angeboten und wieder abgeschafft, nachdem in ca. 3 Jahren weniger als 100 Kunden davon Gebrauch machten. Möglicherweise werden wir Paypal irgendwann wieder einführen, wenn die Nachfrage bei unseren gewerblichen Kunden wieder steigen sollte.

Unternehmen, die Bestellungen aus dem SAP generieren, DAX Unternehmen, Behörden, soziale Einrichtungen, Aktiengesellschaften und unsere langjährigen Stammkunden kaufen selbstverständlich auf Rechnung.

Aus einer Zeit als es noch unkopliziert möglich war Kunden um eine Bewertung zu bitten, ohne in Gefahr zu laufen abgemahnt zu werden, existieren auch noch Bewertungen zu unserem Shop.


Weil die Zahlungsweise oft ein Hauptkriterium für einen Kauf ist, hier noch eine etwas längere Erklärung, warum auch wir nun in Richtung Vorkasse umgeschwenkt sind und was nach der Bestellung passiert.

Direkt nach der Bestellung erhalten Sie vom Shop eine automatische Eingangsbestätigung. Diese enthält eine Übersicht der bestellten Artikel und auch schon Zahlungsinformationen. Wenn es eilig ist, dann können Sie diese Angaben auch schon zur Zahlung nutzen. Zu den Geschäftszeiten 9-17 Uhr erhalten Sie kurzfristig nach dem Bestelleingang auch schon die Originalrechnung für Ihre Unterlagen. Diese versenden wir einmal per E-Mail und als Original per Post. Wenn Sie per Fax oder WhatsApp Messenger bestellt haben, dann senden wir auch die Rechnung vorab per Fax oder WhatsApp.

Bestellungen, die per "Nachnahme" bestellt wurden funktionieren genau so, außer dass keine vorherige Zahlung nötig ist. 

Warum Vorkasse?

Für die nicht überall beliebte Vorkasse sprechen einige Punkte. (jedenfalls aus unserer Sicht) ;-)

1. Einige unserer Produkte werden auf die Anforderungen der Kunden gefertigt. Wenn es sich nicht um Standardprodukte handelt die nach Fertigstellung nicht bezahlt werden, dann ist es oft nicht mehr möglich die Produkte kurzfristig wieder zu verkaufen.

2. Wir verkaufen seit 1998 Produkte im Internet. Weltweit. Seit 1998 hat es keine einzige Reklamation zum Thema Zahlung mit unseren Vorkasse-Kunden gegeben. Wir arbeiten zu 110% korrekt, besonders was die Bezahlung angeht. Natürlich gibt es mal Ärger mit dem Liefertermin oder einem Transportschaden. Diese Probleme werden aber gelöst, unabhängig davon ob die Ware bezahlt ist oder nicht.

3. Von unseren Kunden ist noch nie jemand betrogen worden. Das hätte sich in 20 Jahren herumgesprochen und unsere Hersteller würden uns nicht mehr beliefern. Wir hatten dagegen bereits erhebliche Forderungsausfälle durch plötzlich geplatzte Bankfinanzierungen, nicht mehr auffindbare Kunden oder einfach lustlos Zahler. Für jeden Auftrag der uns "platzt" müssen wir ca. 15-20 Aufträge ausführen, nur um den Verlust eines einzigen nicht bezahlten Auftrags aufzufangen. Dazu kommen Zeit und Nerven für die Eintreibung der Forderung, was noch mehr nervt.

4. Unsere Preise sind knapp kalkuliert. Bei den Kalkulationen können wir es uns nicht leisten ein reges Mahnwesen zu betreiben. Wir alle profitieren von einem reibungslosen Ablauf (schnelle Zahlung, schnelle Lieferung, kein administrativer Mehraufwand). Über 95% unserer Aufträge sind nach 3-4 Tagen komplett erledigt. (Ware ist ausgeliefert und alle Seiten haben bezahlt.)

5. All unsere Hauptlieferanten buchen sich die fälligen Rechnungen ausnahmslos ab. Dadurch erhalten wir teilweise weitere Prozentpunkte, die wir an Sie weitergeben. Man kennt Gewerbemoebel.de bei den Lieferanten als regelmäßigen und pünktlichen Zahler, was Ihnen alle Lieferanten auf Anfrage bestätigen werden. (Sofern Sie nach DSGVO und allen anderen Datenschutzbedingungen überhaupt noch zu irgendwas Auskunft geben dürfen.)

6. Wir sind ein reines B2B Portal. Im Business to Business Geschäft gibt es Unterschiede zu Onlineshops, die an private Haushalte verkaufen. Wenn wir uns Unregelmäßigkeiten erlauben, dann wissen das in kurzer Zeit unsere Hersteller, Lieferanten und Kunden und ziehen ihre Konsequenzen. Im B2B Bereich kann man sich glücklicherweise nicht unter neuem Namen mit neuen Adressen verstecken und neu anfangen, während verprellte Kunden in die Röhre gucken. Hätte es seit 1998 irgendwann mal Unregelmäßigkeiten gegeben, dann würde man das im Internet finden.

7. Wir sind selber im Privatbereich skeptisch, wenn wir per Vorkasse zahlen. Deshalb hilft oft ein persönliches Gespräch, damit man sich besser fühlt. Wir sind an Werktagen von 09:00 bis 17:00 Uhr für Sie telefonisch erreichbar. Sie möchten vernünftige Ware zu zugesagten Terminen und wir möchten genau das liefern. Das schaffen wir seit 20 Jahren recht gut.  Wenn Sie uns anrufen, dann geht auch jemand ans Telefon.

8. Zu unseren Kunden zählen seit 20 Jahren sehr große Unternehmen und große Ketten, die wir zum Teil seit 2 Jahrzehnten mit allem beliefern, was unser Sortiment hergibt. Wir sind dort fest als Lieferant gelistet und arbeiten seit sehr langer Zeit mit vielen Stammkunden zusammen und kennen deren Prozesse und Anforderungen recht gut. Wenn die uns vertrauen, dann stehen die Chancen gut, dass Sie uns auch vertrauen können.

Auch eine Success-Story von Google ist zwar keine Garantie, trotzdem vielleicht ein Punkt mehr, dass Sie uns vertrauen können.

Ich brauche das Produkt aber dringend!

Kein Problem! Es geht uns nicht darum, dass wir das Geld vorab auf dem Konto haben. Wenn Sie uns nach einer Überweisung einen Ausdruck des Überweisungsbelegs senden (Fax/Mail/WhatsApp), dann reicht das aus, um die Ware sofort auszuliefern oder fertigen zu lassen.

Wenn Sie keine Möglichkeit haben online zu überweisen oder zur Bank zu gehen, um den Überweisungsbeleg faxen zu lassen, dann können wir den Artikel evtl. auch per Nachnahme liefern.

Geht auch 'Nachnahme'?

Bei vielen Edelstahlmöbeln und vielen Kühlmöbeln (z.B. alle Artikel von GGG) können wir auch per Nachnahme liefern. Das ist abhängig vom Hersteller bzw. deren Spedition. Leider ist es ganz drastisch reduziert worden, so dass wir inzwischen nicht mehr 90% der Waren per Nachnahme, sondern nur noch ca. 20% der Waren per Nachnahme ausliefern können. Der Grund ist, dass die meisten Speditionen und Hersteller die Abwicklung nicht mehr anbieten. Man wartete bei Nachnahmelieferungen teilweise bis zu 9 Monate, bis man das Guthaben von der Spedition ausgezahlt bekam. Das geht für viele Hersteller einfach nicht. Inzwischen fallen leider auch bei uns Gebühren für die Lieferung per Nachnahme an. Das ist die Gebühr, die Spedition oder Paketdienst bekommen und die wir 1:1 weitergeben. Die ausgewiesenen Produktpreise sind inzwischen so knapp kalkuliert, dass die Nachnahmegebühr im ungünstigsten Fall höher war als der Gewinn.

50% Anzahlung und 50% bei Lieferung?

Das bieten wie gar nicht mehr an, auch nicht bei großen Komplettausstattungen. Da sind in der Regel aber dann auch viele Edelstahlmöbel dabei, die sich per Nachnahme versenden lassen.

Wir verstehen, dass man als Kunde im Internet manchmal gerne noch etwas "in der Hinterhand" hätte, falls es wider erwarten ein Problem mit der Lieferung gibt aber glauben Sie uns bitte: Für uns wäre es schlimmer, wenn man negatives Feedback zu unserer Ware oder unserer Abwicklung erzählt. Es gibt von Zeit zu Zeit mal eine Reklamation. Das ist bei Hunderten Bestellungen im Monat leider nicht zu vermeiden. Diese Probleme lösen wir. Unabhängig davon ob noch ein Teil der Rechnung offen ist oder nicht. Es verursacht bei uns einen immensen administrativen Aufwand Anzahlungen zu prüfen, mit Restzahlungen zu vergleichen, etc. Um günstig kalkulieren zu können, müssen wir die Administration so einfach wie möglich halten, um die Preise günstig und den Service hoch zu halten.

Und wenn ich meine Ware nie bekomme?

Dann wäre das eine Premiere. Seit 1998 hat jeder Kunde seine Ware bekommen und da wir nicht planen auszuwandern bis alle Kinder die Ausbildung abgeschlossen haben, können Sie davon ausgehen, dass auch Sie Ihre Ware bekommen. Bei den meisten unserer Lieferanten/Hersteller sind wir Top-Abnehmer und umsatzstärkster Partner. Diesen Level würden wir nicht halten können, wenn wir Ware nicht oder nur unzuverlässig ausliefern würden.

Vielleicht hilft es Ihnen auch, wenn Sie lesen was das Weltunternehmen Google über uns sagt. Wir sind der einzige Gastroshop, dem Google wegen des großen Erfolgs schon vor 10 Jahren eine eigene Erfolgsgeschichte gewidmet hat.

Hoffentlich konnten wir etwas Aufklärung leisten und Vertrauen schaffen. Im Zweifel schadet es nie miteinander zu reden. Wenn Sie also Fragen haben, dann rufen Sie uns gerne an: 04154 / 60 1881

Neu vom 22. Januar 2019: Wir bieten testweise die Zahlung über sein Amazon-Konto an. Damit lassen sich die bei Amazon hinterlegten Zahlarten wie möglicherweise das Lastschriftverfahren oder die Zahlung per Kreditkarte nutzen. Amazon behält sich jedoch vor Zahlungen nicht zu genehmigen, weshab wir das momentan noch als Test laufen lassen. Die anfallenden 1,2% Gebühr für diese Zahlart übernehmen wir.

Seit 11. Februar 2019 ist nun auch wieder die Zahlart per Paypal dazugekommen. Wir testen das nun einige Wochen und wenn es besser angenommen wird als vor 10 Jahren, dann beibt diese Zahlart auch integriert.