Kochfelder für die Gastronomie

Kochfelder mit Induktion, Gas oder Strom sind kleine, flexible Helfer in der Gastronomie oder Großküche. Sie sind platzsparend, hygienisch und trotzdem sehr leistungsstark. Nicht nur für den Einsatz in der Küche, sondern auch mobil auf Festen und Veranstaltungen geeignet.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6

Induktions-Wokherd 3100W

199,00 € *
(Brutto 236,81 €)

Induktions Kochfeld 2700W

149,00 € *
(Brutto 177,31 €)

Induktions Kochfeld 3500W

159,00 € *
(Brutto 189,21 €)

Induktions-Kochfeld 3500W

169,00 € *
(Brutto 201,11 €)

Induktionskochfeld 3500W

189,00 € *
(Brutto 224,91 €)

Wok-Aufsatz

269,00 € *
(Brutto 320,11 €)

Vorteile von Induktionskochfeldern

Induktionskochfelder haben einige Vorteile gegenüber herkömmlichen Kochfeldern:

  1. Energieeffizienz: Induktionskochfelder sind sehr energieeffizient, da sie die Wärme direkt in den Topf übertragen und nicht wie herkömmliche Kochfelder den Raum aufheizen. Das bedeutet, dass sie schneller und genauer erhitzen und weniger Energie verbrauchen.

  2. Sicherheit: Induktionskochfelder erhitzen nur die Pfannen und Töpfe, die auf ihnen stehen, anstatt die gesamte Kochfläche aufzuheizen. Das reduziert die Brandgefahr und macht sie sicherer in der Anwendung.

  3. Zeitersparnis: Induktionskochfelder erhitzen schneller als herkömmliche Kochfelder, da sie die Wärme direkt in den Topf übertragen und die Erwärmungszeit verkürzen.

  4. Sauberkeit: Induktionskochfelder erwärmen nur die Töpfe und Pfannen und nicht die Umgebung, dies macht sie sauberer und leichter zu reinigen.

  5. Präzision: Induktionskochfelder ermöglichen eine genauere Steuerung der Temperatur, da sie die Wärme direkt in den Topf übertragen und die Wärme schnell an- und abgeschaltet werden kann.

  6. Universale Pfannen und Töpfe: Induktionskochfelder benötigen spezielle Pfannen und Töpfe mit ferromagnetischen Boden, diese sind universell erhältlich und auch günstiger als spezielle Pfannen und Töpfe für andere Kochfelder.

Es gibt allerdings auch einige Nachteile, wie zum Beispiel höhere Anschaffungskosten im Vergleich zu herkömmlichen Kochfeldern. Auch der Bedarf an speziellen Pfannen und Töpfe mit ferromagnetischen Boden ist zu beachten.